Schulterarthrose

Die Schulterarthrose ist eine Abnutzungserscheinung (Gelenkverschleiß) am Schultergelenk. Durch den Gelenksverschleiß kommt es in weiterer Folge zur Zerstörung des Gelenkknorpels, welcher nach und nach verkümmert. Die Knorpelschicht des Gelenks nutzt sich ab und zieht nach einiger Zeit auch die Gelenkkapsel, Muskeln, Knochen und Bänder in Mitleidenschaft.

Ursachen für Schulterarthrose

Die Ursache für eine Schulterarthrose kann in einem Unfall (nahezu ein Drittel aller Arthrosen), in Fehlstellungen des Schultergelenks oder in einer Überlastung des Schultergelenks liegen. Schließlich kann das Gelenk nicht mehr ohne aneinander zu reiben, bewegt werden – ein Spannungsgefühl, Schulterschmerzen und Steifheit sind die Folge.

Symptome bei Schulterarthrose

Sehr typisch für Verschleißerscheinungen an der Schulter sind Ruhe- und Nachtschmerzen sowie Schmerzen bei Bewegung. Auch knackende und knirschende Geräusche im Gelenk lassen einen Rückschluss auf Arthrose zu. Weitere Symptome sind Steifheit des Schultergelenks, Schwellungen rund um das Gelenk, Muskelverspannungen sowie Empfindlichkeit gegenüber feucht-kaltem Wetter.

Anfänglich treten die Beschwerden vermehrt bewegungsabhängig auf. Je weiter die Schultergelenk-Arthrose jedoch voranschreitet, umso häufiger werden Sie die Schulterschmerzen auch in Ruhe wahrnehmen. Spätestens jetzt sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen, denn die Bewegungsfähigkeit Ihres Schultergelenks kann von da an immer mehr abnehmen.

Inverse Schulterprothese - Dr. Thomas Wieland

Inverse Schulterprothese operiert von Dr. Thomas Wieland

Diagnose und Therapie

Bereits eine simple Röntgen-Untersuchung liefert gewisse Ergebnisse über Veränderungen am Schultergelenk und der Grad der Abnutzung lässt sich feststellen. Manchmal weicht das Ergebnis der Röntgenbilder von den subjektiv empfunden Schmerzen des Patienten ab. Durch eine klinische Untersuchung des Arztes kann der Grad der Bewegungseinschränkung festgestellt werden. Weitere bildgebende Verfahren kommen bei Problemen an der Schulter häufig zum Einsatz: mithilfe einer Magnetresonanztomografie kann der Schweregrad einer mit hoher Wahrscheinlichkeit begleitenden Rotatorenmanschettenläsion zielgerichtet bestimmt werden.

univers2

OP Videoanimation

Bei leichter Abnützung (Arthrose) genügt in der Regel eine zielgerichtete Einzelheilgymnastik und physikalische Therapie. Bei schwerer Arthrose und starken Schmerzen kann von mir auch ein Gelenksersatz (siehe rechts) durchgeführt werden um die Bewegung, Schmerzen und Lebensqualität zu verbessern.

Comments are closed.